Werbung - Gast

Fed legt Augenmerk auf Inflation


Keywords for this topic
legt, fed, inflation, auf, augenmerk, schwere, nachfrage, wahrscheinlich, pressekonferenz, erklaerung, groessere, hintergrund, stellte, fest, weiterhin

Fed legt Augenmerk auf Inflation

Unread postby Thomas » Wed 27. Apr 2011, 22:26

Die US-Notenbank sieht die amerikanische Wirtschaft weiter auf einem mäßigen Wachstumskurs und erwartet auch längerfristig nur eine zahme Inflation.

Vor diesem Hintergrund entschied die Fed erwartungsgemäß, den US-Leitzins auf dem historischen Tiefstand von 0,0 bis 0,25 Prozent zu belassen. Zugleich beschloss der Offenmarktauschuss am Mittwoch, die im November eingeleitete geldpolitische Lockerung fortzusetzen.

Image

Der Ankauf von Staatsanleihen im Umfang von 600 Milliarden Dollar soll planmäßig Ende Juni auslaufen. Man werde jedoch regelmäßig den Umfang und die Zusammensetzung der Wertpapierbestände prüfen.

Mit Spannung wird eine Pressekonferenz von Notenbank-Präsident Ben Bernanke im Anschluss an die Zinssitzung erwartet. Experten gehen davon aus, dass er auch zum schwachen Dollarkurs und zum Schuldenproblem Stellung nimmt. Es ist die erste Pressekonferenz der Fed unmittelbar nach einer Zinsentscheidung. Bernanke will größere Transparenz zeigen.

«Die Inflation hat in den vergangenen Monaten zugenommen, aber längerfristige Inflationserwartungen sind stabil geblieben», hieß es in einer Erklärung der Notenbank. Dies ermögliche «wahrscheinlich außergewöhnlich niedrige Zinssätze für eine ausgedehnte Zeitperiode», hieß es weiter. Man werde aber die Inflation «genau beobachten».

Experten erwarten, dass erst 2012 an der Zinsschraube gedreht wird. Die historisch niedrige Zinsspanne hatte die Fed im Dezember 2008 als Antwort auf die schwere Wirtschafts- und Finanzkrise festgelegt. Mit dem Aufkauf der Staatsanleihen sollten die Zinsen gedrückt, die schwächelnde Nachfrage angefacht und der Aktienmarkt angeschoben werden.

Zur allgemeine Wirtschaftslage stellte der Offenmarktausschuss fest, dass sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt graduell verbessere. Verbraucherausgaben und Firmeninvestitionen nähmen weiterhin zu. Allerdings sei der Immobilienmarkt nach wie vor schwach. Die Arbeitslosigkeit in den USA liegt derzeit bei 8,8 Prozent, die Inflation bei 2,7 Prozent. (Quelle: Washington (dpa/lby))
Mfg Thomas
User avatar
Thomas
Administrator
Administrator
 
Users InformationUsers Information Users Information
 

Show post links

Offline

Werbung - Mitte

 

Share on ...

Share on FacebookShare on TwitterShare on TuentiShare on SonicoShare on FriendFeedShare on OrkutShare on DiggShare on MySpaceShare on DeliciousShare on Technorati

Werbung - Allgemein


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 17 guests

Return to Weltweites

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 17 guests

cron

User Control Panel

Login

Who is online

In total there are 17 users online :: 0 registered, 0 hidden, 0 bots and 17 guests (based on users active over the past 60 minutes)
Most users ever online was 628 on Fri 26. Oct 2018, 15:50

Users browsing this forum: No registered users and 17 guests
TWCportal DE | TWCmail DE & TWCmail EU | Help-Book DE & Help-Book EU | PHP-Wolf | Online-ABC & OnlineABC | Web-Hacks


Usemax-Advertisement | Zanox - Das Werbenetzwerk | TWCgames DE