Werbung - Gast

Verbreitung von Windows XP bleibt weiterhin stabil

News rund um Themen aus der Microsoft Welt wie Office, Windows und Xbox

Das Hauptportal für Themen rund um die Microsoft Welt findet ihr auf WinTouch.de

Keywords for this topic
windows, weiterhin, verbreitung, von, stabil, bleibt, nutzen, aktuellen, dadurch, unterstuetzung, beispiel, microsoft, april, kosten, nutzer

Verbreitung von Windows XP bleibt weiterhin stabil

Unread postby Thomas » Mon 10. Mar 2014, 23:31

In wenigen Wochen wird Windows XP das letzte Sicherheitsupdate erhalten, denn am 8. April 2014 endet der Extended Support von Microsoft für Windows XP. Trotzdem ist Windows XP immer noch das am zweit verbreitete Betriebssystem mit einer Verbreitung von 18,6 Prozent auf Desktop Systemen und von 13,9 Prozent auf allen Geräten.

Die Werte werden von StatCounter ermittelt. StatCounter wertet die Besuche von 3 Millionen Webseiten mit 15 Milliarden Seitenaufrufen pro Monat aus.


Windows XP besonders in der Wirtschaft und in Entwicklungsländern verbreitet

154815491550

Die hohe Verbreitung hat mehrere Ursachen. Zum einen ist Windows XP wegen der geringen Anforderungen an die Hardware und den dadurch günstigen – wenn auch meist alten - Geräten in den Entwicklungsländern besonders stark vertreten, wie zum Beispiel in Afrika, wo die derzeitige Verbreitung von Windows XP noch 30 Prozent beträgt und zum anderen fällt der Umstieg auf neuere Betriebssysteme vielen Unternehmen schwer, da spezielle Programme portiert und angepasst werden müssten.


Aufschub der Portierung auf Kosten der Sicherheit

Während Microsoft viele Privatanwender mit attraktiven Angeboten versucht dazu zu bewegen auf ein neues System zu aktualiseren, ist dies bei den Unternehmen um einiges schwieriger. In Unternehmen werden häufig noch sehr alte Programme und Anwendungen eingesetzt, welche nur mit viel Aufwand noch auf Windows XP funktionieren. Viele Firmen versuchen auf diese Weise etwas aufzuschieben, was früher oder später unausweichlich ist: Die Anwendungen müssen früher oder später zum einen an geänderte Bedingungen oder zu einem späteren Zeitpunkt für einen unausweichlichen Umstieg neu entwickelt werden. Dies ist zum Beispiel erforderlich, wenn die Hardware getauscht werden muss und es keine für Windows XP nutzbaren Treiber mehr gibt.

Durch die hohe Verbreitung von Windows XP ist dieses Betriebssystem trotz des Alters auch in den nächsten Jahren noch ein beliebtes Angriffsziel. Durch das Ende des Extended Supports werden künftig keine Sicherheitslücken mehr geschlossen. Sicherheitslücken, welche in neueren Windows Systemen gefunden werden können in Windows XP identisch sein, werden aber im Gegensatz zu neueren Systemen nicht mehr geschlossen. Dies kann künftig die Angriffe auf Windows XP Systeme noch erhöhen. Um diesen Problemen vorzubeugen und den Unternehmen mehr Zeit für einen Umstieg zu geben, hat Microsoft mehrmals die Laufzeit on Windows XP verlängert. Windows XP hat die längste Unterstützung aller Windows Betriebssysteme.

Obwohl es deutliche Sicherheitsrisiken mit sich bringt auch weiterhin die Unternehmensinfrastrukturen mit Windows XP zu nutzen, findet der Umstieg nur sehr langsam statt. Viele Unternehmen unterschätzen jedoch, dass bei manchen Sicherheitslücken auch Antivirensoftware und Firewalls keinen zuverlässigen Schutz bieten. Dieses Risiko wird jedoch von vielen akzeptiert.


Microsoft versucht weiterhin aktiv die Nutzer zu einem Wechsel zu bewegen

Zum einen hat Microsoft attraktive Angebote erstellt um die Nutzer zu einem Wechsel bewegen, was jedoch nicht den gewünschten Erfolg brachte und zum anderen hat Microsoft versucht die Nutzer intensiv aufzuklären über die Risiken. Um künftig weitere Nutzer zu einem Wechsel zu bewegen hat Microsoft nun neue Ideen entwickelt. Nach aktuellen Gerüchten soll Microsoft nach dem Update 1 für Windows 8.1 eine Windows 8.1 with Bing Version planen. Windows with Bing soll eine kostenlose Version des Betriebssystems Windows 8.1 sein, welches die Funktionen der Standardversion enthält. Finanziert werden soll diese Windows Version über integrierte Dienste und vor allem über Werbung. Dieses Konzept könnte vor allem in Entwicklungsländern besonders attraktiv sein.

Eine weitere Idee von Microsoft soll sein, dass die Nutzer beim herunterfahren von Windows XP nach dem Durchführen des letzten erschienen Updates mit einer Meldung über das Ende der Laufzeit von Windows XP und den daraus entstehenden Risiken informiert werden.

Wie sich die Verbreitung von Windows XP in Zukunft entwickeln wird bleibt offen. Was jedoch sicher ist, dass das Thema sehr kritisch zu sehen ist und nicht unterschätzt werden sollte. Weitere Informationen zum künftigen Vorgehen von Microsoft könnten auf der Microsoft Messe Build bekannt gegeben werden.


1539
User avatar
Thomas
Administrator
Administrator
 
Users InformationUsers Information Users Information
 

Show post links

Offline

Werbung - Mitte

 

Share on ...

Share on FacebookShare on TwitterShare on TuentiShare on SonicoShare on FriendFeedShare on OrkutShare on DiggShare on MySpaceShare on DeliciousShare on Technorati

Werbung - Allgemein


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests

Return to WinTouch.de

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests

cron

User Control Panel

Login

Who is online

In total there are 3 users online :: 0 registered, 0 hidden, 0 bots and 3 guests (based on users active over the past 60 minutes)
Most users ever online was 628 on Fri 26. Oct 2018, 15:50

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests
TWCportal DE | TWCmail DE & TWCmail EU | Help-Book DE & Help-Book EU | PHP-Wolf | Online-ABC & OnlineABC | Web-Hacks


Usemax-Advertisement | Zanox - Das Werbenetzwerk | TWCgames DE