Werbung - Gast

Italien ist reif - Bittere Löw-Botschaft an Ballack


Keywords for this topic
botschaft, italien, löw, ballack, ist, reif, bittere, niederlage, tor, elf, erster, wert, alter, duerfte, per

Italien ist reif - Bittere Löw-Botschaft an Ballack

Unread postby Thomas » Tue 8. Feb 2011, 22:05

WM-Revanche als wegweisender EM-Testlauf: Im Klassiker gegen Italien will Joachim Löw mit aller Macht und den frustrierten Bayern-Stars vorneweg die lange Durststrecke gegen den Angstgegner beenden.

«Wir haben seit 16 Jahren nicht gegen Italien gewonnen - das ist das Ziel», sagte Kapitän Philipp Lahm und kündigte eine entschlossene deutsche Mannschaft an: «Wir wollen zeigen, dass wir ganz hoch angesiedelt sind in der Fußball-Welt.

Image

Wir spielen zu Hause, wir wollen Druck machen und das Tempo hoch halten.»

Der Bundestrainer kam am Dienstag in der Sportschule Kaiserau sogar verspätet zur Pressekonferenz, weil er seine 21 Spieler am Vormittag länger als ursprünglich geplant auf das erste Länderspiel des Jahres einschwor: «Die Mannschaftssitzung hat länger gedauert, weil wir gegen die Italiener 16 Jahre nicht mehr gewonnen haben - da war es nötig», sagte Löw.

Im Gegensatz zu den letzten enttäuschenden Testspielen gegen Dänemark (2:2) und Schweden (0:0) nimmt der Bundestrainer die Revanche für das verlorene WM-Halbfinale 2006 so ernst wie ein Punktspiel. Die Besten wird er aufbieten - unabhängig von Verein und Alter: «Wir sind nicht dem Jugendwahn verfallen», sagte er mit Blick auf die gleich fünf Dortmunder Youngster im 21-köpfigen Kader: «Wir beurteilen nur nach Qualität.» Zwei Lokalmatadore dürfen auf einen Platz in der Startelf hoffen, denn Löw grübelte vor dem Abschlusstraining noch über zwei offene Positionen, «linker Verteidiger und der Innenverteidiger neben Per Mertesacker».

Der formstarke Mats Hummels dürfte im Deckungszentrum den Vorzug vor Rückkehrer Arne Friedrich und dem Münchner Holger Badstuber erhalten. Und außen könnte Löw Linksfuß Marcel Schmelzer noch einmal auf höchstem internationalen Niveau testen. Weitere Experimente - etwa mit Talent Mario Götze - sind erst nach der Pause geplant.

Richten sollen es im noch nicht ausverkauften Dortmunder Stadion aber in erster Linie die etablierten Kräfte, allen voran die in der Bundesliga im Schatten der BVB-Himmelsstürmer stehenden Bayern. Vier werden in der Startformation auflaufen - Lahm, Schweinsteiger, Müller und auch Miroslav Klose, der sich im Training «in unglaublich guter Form» gezeigt habe, wie Löw schwärmte. Manuel Neuer im Tor, Lukas Podolski auf dem linken Flügel sowie die beiden Real-Profis Mesut Özil und Sami Khedira komplettieren die Startformation.

Khedira meldete sich nach einer Knieprellung «hundertprozentig fit». Löw kann damit im defensiven Mittelfeld auf das Gespann Schweinsteiger/Khedira bauen, das sich in der Abwesenheit von Kapitän Michael Ballack etablieren konnte. Was Löw über sein Sechser-Gespann sagte, muss Routinier Ballack alarmieren: «Die Konstellation Khedira/Schweinsteiger hat hervorragend geklappt. Es ist für mich die erste Option. Im Moment gibt es keine Veranlassung, etwas zu ändern.»

Das war eine klare Ansage in Richtung EM 2012, auf die angesichts der klaren Tabellenführung in der Qualifikation alles ausgerichtet ist. In Polen und der Ukraine soll es endlich mit dem Titel klappen, wie Lahm betonte: «Aber alle wissen, dass es kein Selbstläufer ist. Wir wurden WM-Dritter 2006, EM-Zweiter 2008 und WM-Dritter in Südafrika - das heißt nicht, dass wir 2012 Europameister werden. Die Voraussetzungen sind da, aber man muss jeden Tag hart dafür arbeiten, um erfolgreich zu sein.»

Auch darum hat Löw Wert darauf gelegt, öfter gegen große Nationen wie in diesem Jahr Italien, Brasilien oder Holland zu spielen. «Gegen die Gegner in der absoluten Weltspitze kann sich unsere Mannschaft gut entwickeln», begründete der Chefcoach. Und es gibt Nachholbedarf: Nachdem bei der WM England (4:1) und Argentinien (4:0) geschlagen wurden, sollen nun die Italiener drankommen. Seit dem 2:0-Sieg 1995 gab es gegen den viermaligen Weltmeister drei Niederlagen und ein Unentschieden. Es ist eine der längsten Durststrecken der DFB-Elf gegen große Nationen; länger ist sie nur gegen Frankreich (letzter Sieg 1987) und Rekordweltmeister Brasilien (1993) sieglos.

Gegen die Italiener kommen Revanchegelüste dazu. An der bitteren Niederlage bei der Heim-WM 2006 habe man «lange genagt», sagte Lahm. Bei den Italienern sind bei der Neuauflage nur noch zwei damalige Weltmeister dabei, Torwart Gianluigi Buffon und der vor vier Jahren gesperrte Daniele de Rossi. Die Azzurri befinden sich im Umbruch, gefährlich seien sie trotzdem, warnte Löw: «Italiener verstehen es, sehr gut zu verteidigen. Das haben sie seit Jahrzehnten gelernt.»

Beim Abschlusstraining in der Sportschule Kaiserau hatte der Bundestrainer alle 21 Spieler dabei. Auch Sami Khedira von Real Madrid, der nach Knieproblemen wie fünf weitere Spieler im Training zuvor noch geschont worden war, konnte mitwirken. Löw hatte die letzte Übungseinheit der Nationalmannschaft vor der Partie gegen Italien kurzfristig aus dem Dortmunder Stadion auf einen Platz der Sportschule verlegt.



Deutschland: Neuer (FC Schalke 04/24/15) - Lahm (Bayern München/27/75), Mertesacker (Werder Bremen/26/73), Hummels (Borussia Dortmund/22/2), Schmelzer (Borussia Dortmund/23/1) - Khedira (Real Madrid/23/17), Schweinsteiger (Bayern München/26/84) - Müller (Bayern München/21/12), Özil (Real Madrid/22/21), Podolski (1. FC Köln/25/83) - Klose (Bayern München/32/105)

Italien: Buffon (Juventus Turin/33/101) - Cassani (US Palermo/27/6), Ranocchia (Inter Mailand/22/1), Bonucci (Juventus Turin/23/7), Chiellini (Juventus Turin/26/ 36) - Montolivo (AC Florenz/26/19), Motta (Inter Mailand/28/0), de Rossi (AS Rom/27/62) - Mauri (Lazio Rom/31/8) - Cassano (AC Mailand/28/19), Pazzini (Inter Mailand/26/13)

Schiedsrichter: Braamhaar (Niederlande) (Quelle: Kamen (dpa/lby))
Mfg Thomas
User avatar
Thomas
Administrator
Administrator
 
Users InformationUsers Information Users Information
 

Show post links

Offline

Werbung - Mitte

 

Share on ...

Share on FacebookShare on TwitterShare on TuentiShare on SonicoShare on FriendFeedShare on OrkutShare on DiggShare on MySpaceShare on DeliciousShare on Technorati

Werbung - Allgemein


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests

Return to Sport

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests

cron

User Control Panel

Login

Who is online

In total there are 16 users online :: 0 registered, 0 hidden, 0 bots and 16 guests (based on users active over the past 60 minutes)
Most users ever online was 628 on Fri 26. Oct 2018, 15:50

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests
TWCportal DE | TWCmail DE & TWCmail EU | Help-Book DE & Help-Book EU | PHP-Wolf | Online-ABC & OnlineABC | Web-Hacks


Usemax-Advertisement | Zanox - Das Werbenetzwerk | TWCgames DE