Werbung - Gast

Privatverschuldung in Deutschland steigt


Keywords for this topic
privatverschuldung, deutschland, steigt, scheint, duesseldorf, rechnet, eins, verlust, nummer, gelten, mussten, entwicklung, weiterhin, zeigt, leicht

Privatverschuldung in Deutschland steigt

Unread postby Thomas » Tue 8. Feb 2011, 22:45

Der wirtschaftliche Aufschwung ist da, die Finanzkrise scheint überwunden. Doch viele Menschen in Deutschland können ihre Schulden nicht bezahlen.

So haben Arbeitslosigkeit und die zunehmende private Verschuldung nach Angaben der Neusser Wirtschaftsauskunftei Creditreform im vergangenen Jahr knapp 140 000 Menschen in die Zahlungsunfähigkeit getrieben.

Image

Die Zahl der Privatinsolvenzen stieg damit um 7,6 Prozent, sagte Vorstandsmitglied Helmut Rödl. In diesem Jahr rechnet das Institut mit einem weiteren Anstieg auf bis zu 142 000. Eine Trendwende sei nicht in Sicht.

Eine leichte Entspannung registrierte die Creditreform dagegen bei den Unternehmen. So traten 2010 rund 32 100 Betriebe den Gang zum Insolvenzgericht an - 2,5 Prozent weniger als im Krisenjahr 2009. Europaweit gingen die Firmenkonkurse ebenfalls leicht zurück, während die Zahl der Privatpleiten stieg.

Knapp 385 000 Menschen mussten in Westeuropa ihren Bankrott erklären. «Der Verlust der Beschäftigung und die damit einhergehenden erheblichen Einkommenseinbußen gelten als Auslöser Nummer eins», betonte Rödl. Steigende Zinslasten könnten weitere Privatpleiten verursachen. Allein in Deutschland seien mehr als 6 Millionen Haushalte überschuldet. Tendenz weiter steigend.

Auch wenn sich die Arbeitslosigkeit deutlich verringert habe, arbeiteten viele Menschen weiterhin im Niedriglohnsektor und gerieten so oft zwangsläufig in finanzielle Schwierigkeiten. Die größten Zuwächse bei den Privatinsolvenzen gibt es nach weiteren Angaben der Creditreform bei den 18- bis 28-Jährigen. «Das Problem ist, dass viele junge Menschen in überschuldeten Familien aufwachsen und nichts anderes lernen», sagte Rödl.

Bei den Unternehmen in Deutschland zeigt sich in den Branchen eine positive Entwicklung, die vom Wirtschaftsaufschwung stark profitieren: Besonders in der Industrie wie im Maschinenbau oder in der Autobranche waren die Insolvenzzahlen rückläufig. Aber auch im Handel und der Bauindustrie gingen weniger Betriebe pleite als ein Jahr zuvor.

Nur das Dienstleistungsgewerbe verzeichnete nach den Zahlen der Creditreform einen leichten Anstieg von 0,7 Prozent. Insgesamt rechnet der Wirtschaftsinformationsdienst, der auch einer der größten Inkassounternehmen in Deutschland ist, in diesem Jahr mit einem weiteren Absinken der Firmenpleiten auf unter 30 000 Fälle.

Als eine der größten Volkswirtschaften in Europa trug die Entwicklung in Deutschland wesentlich dazu bei, dass auch die Firmenpleiten in Westeuropa in einem etwas positiverem Licht erscheinen. So verringerte sich die Zahl der Unternehmen, die zahlungsunfähig wurden, um 1,4 Prozent auf knapp 176 000. In den osteuropäischen Ländern nahmen Firmenkonkurse um 14,1 Prozent zu. (Quelle: Düsseldorf (dpa/lby))
Mfg Thomas
User avatar
Thomas
Administrator
Administrator
 
Users InformationUsers Information Users Information
 

Show post links

Offline

Werbung - Mitte

 

Share on ...

Share on FacebookShare on TwitterShare on TuentiShare on SonicoShare on FriendFeedShare on OrkutShare on DiggShare on MySpaceShare on DeliciousShare on Technorati

Werbung - Allgemein


Who is online

Users browsing this forum: MSNbot Media and 23 guests

Return to Deutschland

Who is online

Users browsing this forum: MSNbot Media and 23 guests

cron

User Control Panel

Login

Who is online

In total there are 24 users online :: 1 registered, 0 hidden, 0 bots and 23 guests (based on users active over the past 60 minutes)
Most users ever online was 628 on Fri 26. Oct 2018, 15:50

Users browsing this forum: MSNbot Media and 23 guests
TWCportal DE | TWCmail DE & TWCmail EU | Help-Book DE & Help-Book EU | PHP-Wolf | Online-ABC & OnlineABC | Web-Hacks


Usemax-Advertisement | Zanox - Das Werbenetzwerk | TWCgames DE