Werbung - Gast

Diskriminierung in der Praxis?

Hier kann man nahezu fastt alles schreiben. Gewisse Ausdrücke sowie illegale Geschäfte usw. sind allerding nicht gestattet.

Keywords for this topic
diskriminierung, der, praxis, meinung, debatte, faellen, schlecht, gelassen, ernst, letzter, gefahr, loesung, sagt, frauen, anders

Diskriminierung in der Praxis?

Unread postby Guardian » Mon 1. Jul 2019, 10:25

Hey Leute,
ich bin ja jetzt kein vehementer Verfechter der Feminismus-Debatte, allerdings ist mir in letzter Zeit etwas aufgefallen..

Meine Freundin leidet immer wieder an Rückenschmerzen. Sie sagt selbst, es ist nicht so schlimm wie ein Hexenschuss, allerdings kommt es meiner Meinung nach doch zu häufig vor.
Als sie dann mal auf mein Drängen hin beim Arzt war, wurde ihr gesagt sie habe eine falsche Liegeposition und es wird wohl nichts chronisches sein. Sie hat sich absolut nicht ernst genommen gefühlt!
Ein zweiter Arzt wollte ihr Medikamente verschreiben, als sie nicht locker gelassen hat. Aber das ist doch auch nicht die Lösung, da bleibt sie ja nur drauf klatschen!

An die Frauen oder die, denen es schonmal aufgefallen ist: Gibt es eine Diskriminierung von Frauen vonseiten der Ärzte? Werden Frauen weniger ernst genommen? Den Artikel hab ich dazu gefunden: https://www.spektrum.de/news/frauen-bei ... igt/788152
Aber wollte auch mal hören, was so der Schwarm dazu sagt...
User avatar
Guardian
Fortgeschritten
Fortgeschritten
 
Users InformationUsers Information Users Information
 

Show post links

Offline

Werbung - Mitte

 

Share on ...

Share on FacebookShare on TwitterShare on TuentiShare on SonicoShare on FriendFeedShare on OrkutShare on DiggShare on MySpaceShare on DeliciousShare on Technorati

Re: Diskriminierung in der Praxis?

Unread postby realfranz » Wed 3. Jul 2019, 10:11

Das klingt ja echt ätzend alles. Aber sag mal, was für Medikamente hat der Arzt ihr denn verschrieben, wenn du glaubst, dass sie "darauf klatschen" bleibt?
Schmerzmittel sind für akute Rückenschmerzen ja nicht unbedingt schlecht, hilft es doch, den Tag durchzustehen und verhindert, dass man eine Schonhaltung einnimmt, die die Leiden nur noch verschlimmern können.

Hat der Arzt denn gar keine Diagnose gestellt? Man sollte ja schon eine Idee haben, was genau ein Patient hat, bevor man was verschreibt. Wenn es z.B. ein Lendenwirbelsäulensyndrom (LWS) ist, dann sollte man das nicht mit einem einfachen "schlafen Sie halt anders" abtun. Denn es besteht ja immer die Gefahr, dass sowas chronisch wird.

Also, mein Rat: nochmal Arzt wechseln (vielleicht zum Orthopäden?).
Rückenschmerzen können auch psychische Ursachen haben, in krassen Fällen mit Antidepressiva gut behandelt werden - ist aber auch risikohaft.

Immer noch verschrien (zu Unrecht) ist die schmerzstillende Wirkung von Cannabis, auch bei Rückenschmerzen. Studien haben die Wirkung belegt.
User avatar
realfranz
Einsteiger
Einsteiger
 
Users InformationUsers Information Users Information
 

Show post links

Werbung - Allgemein



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests

Return to Freies Forum

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests

cron

User Control Panel

Login

Who is online

In total there are 5 users online :: 0 registered, 0 hidden, 0 bots and 5 guests (based on users active over the past 60 minutes)
Most users ever online was 628 on Fri 26. Oct 2018, 15:50

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests
TWCportal DE | TWCmail DE & TWCmail EU | Help-Book DE & Help-Book EU | PHP-Wolf | Online-ABC & OnlineABC | Web-Hacks


Usemax-Advertisement | Zanox - Das Werbenetzwerk | TWCgames DE